Die beliebtesten Yogahosen

Die modische Yogahose

Neben der Formbeständigkeit und dem Komfort soll die perfekte Yogahose für manche Yoginis nicht nur im Yogastudio toll aussehen. Mit schmeichelnden, fließenden Stoffen und speziellen Schnitten ist man auch mit einer Top-Yogahose im Alltag gut gekleidet. Je nach Mode variiert die Länge der Hose von sehr kurz (Shorts) bis zu lang (knöchellange Hose) und die Weite des Hosenrohrs von körperbetont bis hauteng – abhängig von der Figur der Yogini oder des Yogis. Hier gibt es mehr Infos zu modischen Yogahosen.

Die Pluderhose

Die Pluderhose ist aktuell sicherlich eine der beliebtesten Hosen – neben der Wickelhose –, wenn es um ein tolles Outfit für Yoga geht. Die extrem weite und lang geschnittene Pluderhose wird besonders gern auf Bühnen oder bei Vorführungen getragen. Diese Yogapants sieht einfach fesch aus und der luftige, wallende Stoff bringt Bewegung hinein. Diese Art von Yogahose ist optimal zum Tragen dank ihrer luftigen Stoffe und der extremen Bewegungsfreiheit. Sie eignet sich sowohl für Damen als auch für Männer. Hier gibt es mehr Infos über die Pluderhose.

Die figurbetonte Yogahose

Nicht nur bequem und funktionell, sondern auch noch schick und modisch sollte die perfekte Hose für Yoginis sein. Eine enganliegende, figurbetonte Yogahose gibt es in unterschiedlichen Farben, Mustern und Stoffen. Wichtig ist, dass das Material elastisch und formstabil ist. Kleine Stickereien oder Muster setzen neben sportlichen auch modische Akzente. Hier gibt es mehr Infos zur sportlich/figurbetonten Yogahose.

Die sommerliche Yogahose

Wenn es wärmer wird, bietet sich eine Caprihose, eine ¾-lange Hose, an. Aus dünnerem, weicherem Stoff ist sie der ideale Begleiter für eine heiße Yoga-Einheit im Sommer. Und sieht auch außerhalb des Yoga-Studios richtig schick aus! Als Material der Wahl im Sommer hat sich Leinen etabliert. Eine hübsche Leinenhose im Sommer umschmeichelt die Beine und lässt viel Luft durch – einfach ideal für schweißtreibendes Yoga im Sommer! Hier gibt es mehr Infos zu kurzen Yogahosen.

Die umweltbewusste Yogahose

Wer sich mit seinem Geist, seiner Seele und seinem Körper ausgiebig beschäftigt, will auch in Einklang mit der Umwelt leben. Für Umweltbewusste ist es wichtig zu wissen, aus welchem Material die Yogahose hergestellt wurde. Biologische Stoffe wie z.B. Hanf, Baumwolle oder Bambus fühlen sich nicht nur auf der Haut besser an, sondern sind auch gut zur Umwelt. Hier gibt es mehr Infos zur umweltbewussten Yogahose.

Wickelhosen

Die bequeme Wickelhose, die schon von den thailändischen Fischern auf ihren Boten für gut befunden wurde, ist bei Damen und auch Männern sehr beliebt. Sie bietet einen weiten Schritt und extreme Bewegungsfreiheit – ideal bei der sportlichen Yogaeinheit nach der Arbeit. Für Damen ist der lange Umschlag an der Taille der Wickelhose doppelt praktisch: In der kalten Jahreszeit kann er hochgeschlagen werden und wärmt so die empfindlichen Nieren. Keiner will schließlich beim Yoga frieren. Und bei wärmeren Temperaturen ist der Wickelumschlag ein modisches Accessoires, das auch beim Yoga richtig schick aussehen kann. Diese Hose ist zudem praktisch, wenn etwas kaschiert werden muss. Hier gibt es mehr Infos über die Wickelhose.

Zur Einkaufsberatung
Zur Checkliste
Zu den Style-Tipps

Finde schnell und einfach die perfekte Yogahose

Auf dieser Website findest du Checklisten, Beratung und Style-Tipps für deine perfekte Yogahose. Ich beantworte dir Fragen zur idealen Länge und Weite (also welche Größen du benötigst), zum Material (Baumwolle, Funktionswäsche oder Hanf), zur aktuellen Mode (Sportmarken wie Adidas oder verspielte Designs als Accessoires), zum Preis-Leistungs-Verhältnis etc. Yoga-hose.com hilft dir also bei der Qual der Wahl und gibt Kaufempfehlungen – als unabhängige Website über Yoga, nicht als Partner irgendeiner Marke.

Dein Problem ist mir bekannt:

Du gehst shoppen und weißt eigentlich genau, was du möchtest – eine Yogahose oder neudeutsch eine coole Yogapants. Aber du findest keine passende. Die Auswahl zu groß, man kann sich nicht entscheiden oder die gefundenen Hosen sind nicht in den richtigen Größen vorhanden. Oder noch schlimmer (weil es uns ratloser macht): Sie entsprechen irgendwie nicht deinen Wunschvorstellungen, deinem Style. Die Suche nach der perfekten Yogahose muss aber gar nicht derart frustrierend sein. Auf dieser Website findest du Kauftipps mit Checklisten nach Style und Funktionalität und den Ansprüchen für die Art deines Yoga.

So wählst du deine Yogahose nach den richtigen Kriterien aus:

Abhängig davon, welchen Yoga-Stil du bevorzugst, sind auch deine Vorlieben für die Hose Nr. 1 anders. Wer sich durch Yoga vor allem körperlich fit halten möchte, sollte auf das Material der Hosen großen Wert legen. Wer schweißtreibende Yogaübungen macht und gezielt Muskelaufbau betreiben möchte, benötigt Yogapants, die atmungsaktiv und vor allem elastisch sind. Die Frage im Materialsektor bei der richtigen Yogahose zu deinem Yoga-Stil lautet also: Tun es Materialien wie Baumwolle oder Hanf auch oder brauche ich auf jedenfall Funktionsbekleidung von einer Sportmarke wie Adidas und Co.? Extreme Bewegungsfreiheit und Elastizität sind zwei wichtige Kriterien für jede Yogahose – nicht nur für Damen, auch für Männer. Dabei sollte sie dennoch formbeständig und bequem sein. Hohe Anforderungen an ein Bekleidungsstück also. Grundsätzlich ist es dabei egal, ob du Pluderhosen, Wickelhosen, Shorts oder eine andere Yogahose bevorzugst. Das ist mehr eine Stilfrage (die wird im nächsten Absatz besprochen). Es kommt hierbei mehr darauf an, ob es diese Hose in den richtigen Größen (hier darfst du keine Kompromisse eingehen!) gibt und, ob das jeweilige Material (Baumwolle, Hanf, Funktionsbekleidung etc.) entsprechen hochwertig verarbeitet wurde. Neben der Passform spielt auch der modische Aspekt eine große Rolle. Keiner will mit einem Sack bekleidet auf der Yogamatte sitzen. Neben der Funktionalität ist die Optik ein wichtiger Punkt. Auch wenn du unter den verschiedenen Größen die richtige gefunden hast, kann dir die falsche Yogahose zu dick auftragen. Modebewusste Yoginis legen zudem viel Wert auf Muster, Farbe und kleine modische Details wie etwa verspielte Stickereien, die bei Yogahosen Accessoires gleichkommen. Sportliche Yogis benötigen eine bequeme Hose mit weitem Schritt, die eher klassisch geschnitten ist. Meist kommen die sportlichen Yogahosen auch von klassischen Sportmarken wie z. B. Adidas. Hier findest du meine Tipps für deine ideale Yogahose je nach deinem persönlichen Typ. Hier findest du meine Empfehlungen, welche Yogahose sich wofür am besten eignet: Von Kaschieren bis Wärmen, vom Modetrend bis Stoffqualität.

Was bleibt zum Abschluss dieser Yogahosen-Einleitung noch zu sagen?

Eigentlich nicht allzu viel. Wir hoffen, dass wir dir mit unserer Website zum Thema Yogahose weiterhelfen können. Das Problem im Studio zu stehen und sich mit seiner Yogapants neben den Szenekennern etwas unwohl zu fühlen, ist uns gut bekannt. Die Selbstsicherheit wo man modisch im Yoga hin will (Pluderhose, Wickelhose, Shorts oder doch eine andere) hängt auch von der persönlichen Entwicklung im Yoga ab. Schließlich kommen – taucht man einmal in die Szene ein – dann auch noch andere Aspekte auf, die man zuvor vielleicht gar nicht beachtet hat. Yoga ist ja nicht nur Betätigung, sondern auch Philosophie und dabei rücken Stichworte wie Nachhaltigkeit und Moral in den Vordergrund. Damit kommt auch dem Materialthema eine weitere Rolle zu, nämlich die der Message: Kann ich eine Hose von großen Sportmarken wie Adidas und Co. mit meinem Gewissen verantworten? Kann ich Baumwolle verantworten oder muss es doch Hanf sein? Infos zu diesen Fragen, findest du künftig im Blog und auf den weiteren Seiten dieser Yoga-Website. Im Über-uns-Bereich erfährst du, wie wir zum Thema Yoga gekommen sind und was es für uns bedeutet.

Titel
Artikelname
Finde schnell und einfach deine perfekte Yogahose
Autor
Beschreibung
Hier findest du die perfekte Yogahose für deinen Yoga-Stil und deinen Geschmack: Einkaufstipps, Style-Beratung, Checklisten & Preisvergleich.